Zaubertricks lernen

Die Welt ist ein magischer und zauberhafter Ort. Zumindest für Kinder, scheint jeder Tag neue und spannende Erlebnisse und Begegnungen mit sich zu bringen. Als Erwachsener geht dieser kindlich, naive Blick auf die Welt leider nur allzu oft verloren. Die kindliche Freiheit muss den Verpflichtungen des Alltags weichen, man findet sich zusehends in einer durchorganisierten und entmystifizierten Welt wieder. Ein Ausweg aus dem Alltäglichen ist die Welt der Zauberei und Magie. 

Zaubertricks

Auf unserer Website findet ihr Tricks aus allen möglichen Sparten. Wir haben für euch Zaubertricks mit Karten, Ringen, Münzen, Papier, Feuer, Gummis, Magneten, Bechern, usw… geeignet sowohl für Kinder als auch für Anfänger. Wenn ihr Zaubertricks lernen wollt, dann seid ihr bei uns genau an der richtigen Stelle. Hier lernt Jung und Alt das Zaubern 😀

Je nachdem was genau ihr mit den erlernten Tricks bezwecken wollt, gibt es jetzt unterschiedliche Möglichkeiten. Wollt ihr mit euren Zaubertricks Verwandte und Freunde beeindrucken und nur ein paar einfache Zaubertricks lernen, so findet ihr auf unserer Website viele tolle Videos über Zaubertricks aus allen Kategorien. Schaut euch einfach um! Weiter unten präsentieren wir euch noch 4 tolle Zaubertricks zum Nachmachen, die uns besonders gefallen 😀

Wollt ihr euch einfach nur gute Zaubertricks kaufen, so schaut euch in unserem Zaubershop um 😀

Wie kann ich noch zaubern lernen ?

Wollt ihr eure Fähigkeiten als Zauberer auf ein besseres und professionelleres Niveau heben, so eignen sich dafür die Online – Zauberkurse von Ingo Ahnfeldt. Ingo Ahnfeldt kann als Mitglied des magischen Zirkels von Deutschland auf 30 Jahre Bühnenerfahrung zurückblicken. In über 4 Stunden Videomaterial lernst du alles über die Grundtechniken und Grundgriffe des Zauberns. Dazu gibt es noch unzählig viele gute Zaubertricks, welche Ingo Ahnfeldt euch vorstellt. Du lernst von einem Profi und wirst am Ende selber zu einem. Entscheiden kannst du dich zwischen seinem “Grundkurs Karten” oder seinem Grundkurs “Close-Up Zauberei”. Beide Kurse können wir nur wärmstens weiterempfehlen.

Grundkurs-Close-up
Grundkurs Zaubern CLOSE -UP
  • Grundlagen und Grundtechniken Close-Up Zauberei
  • Kellengriff, Schwammbälle, Münzen..
  • Über 4.5 Stunden Videomaterial in HD-Qualität
  • Zugang sofort freigeschaltet
  • Lebenslanger Zugang
  • Absolute kein Risiko – 14 tägige Geld-zurück-Garantie
Zaubertricks lernen Karten
Grundkurs Zaubern KARTEN
  • Grundlagen und Grundtechniken Kartenzauber
  • Leitkarte, forcieren, falschmischen…
  • Über 4.5 Stunden Videomaterial in HD-Qualität
  • Zugang sofort freigeschaltet
  • Lebenslanger Zugang
  • Absolute kein Risiko – 14 tägige Geld-zurück-Garantie

Auch für Kinder hat Ingo Ahnfeldt einen Zauberkurs erstellt. Gerade für Kinder können Zaubertricks pädagogoisch sehr wertvoll sein. Das Selbstvertrauen kann gestärkt werden und ein selbstbewusstes Auftreten gefördert werden. Auch dem Zauberkurs für Kinder können wir eine Empfehlung aussprechen.

Zauberschule Kids
Zauberschule für Kinder
  • Gegenstände verschwinden, erscheinen, schweben lassen
  • Jedes Monat ein neuer Zaubertrick
  • Abo monatlich kündbar
  • Zugang sofort freigeschaltet
  • Videos in HD – Qualität
  • Für Kinder zwischen 7 und 14 Jahren

Jetzt zeigen wir euch 4 einfache Zaubertricks zum Nachmachen, welche uns besonders gut gefallen.

1.) Die letzten Drei  

Bei unserem ersten Trick handelt es sich um einen mathematische Kartentrick. Für den Kartentrick benötigt ihr ein normales Kartendeck mit 52 Karten ohne Joker.

Der Magier mischt das Deck nun gut durch (es kann auch der Zuschauer mischen) und lässt das Gegenüber 3 Karten ziehen. Jetzt teilt der Magier den restlichen Kartenstapel auf 4 Stapel auf:

  • 1 Stapel: 10 Karten
  • 2 Stapel: 15 Karten
  • 3 Stapel: 15 Karten
  • 4 Stapel: 9 Karten

Der Zuschauer muss jetzt seine erste Karte auf den ersten Stapel legen. Jetzt kann er vom zweiten Stapel beliebig viele Karten abheben und legt sie auf den ersten Stapel drauf. Die zweite Zuschauerkarte wird jetzt auf den restlichen 2-ten Stapel gelegt und wieder mit beliebig vielen Karten vom 3-ten Stapel zugedeckt. Derselbe Vorgang wird jetzt noch mit der dritten Karte wiederholt und am Ende werden alle 4 Stapel übereinandergelegt.

Der Zauberer hebt jetzt noch die 4 obersten Karten vom Stapel ab und befördert sie ans untere Ende des Kartendecks. Er beginnt damit die Karten abwechselnd verdeckt und offen vor sich abzulegen, beginnend mit einer offenen Karte. In einer 2ten Runde nimmt sich der Magier jetzt nurmehr den verdeckten Stapel und teilt ihn wieder in 2 Stapel auf.

Dieser Schritt wiederholt sich jetzt noch 2-Mal. Am Ende bleiben noch 3 Karten übrig. Diese drei Karten entsprechen genau den gewählten Zuschauerkarten.

Auflösung:

Um den Trick zu verstehen und aufzulösen, brauchen wir ein bisschen Mathematik 😀 Damit der Zaubertrick auch funktioniert, müssen die drei Karten nämlich genau an den richtigen Positionen im Kartendeck liegen.

Betrachten wir die erste Zuschauerkarte:

 Sie wird auf den ersten Stapel gelegt, d.h. unter ihr befinden sich genau die 10 Karten des ersten Stapels. Das wiederum bedeutet sie befindet sich genau auf Position 42 des Gesamtstapels. Wie viele Karten man jetzt vom 2ten Stapel abhebt und über den Ersten gibt, spielt dabei überhaupt keine Rolle und ist für den Ausgang des Tricks irrelevant.  

Wir betrachten nun die zweite Karte. Unter ihr befinden sich jetzt die Karten des ersten und des zweiten Stapels (plus der ersten Zuschauerkarte). Es befinden sich also 26 Karten unter ihr und damit liegt sie auf Position 26 des Gesamtstapels. Ähnlich kann man jetzt auch die Position der 3ten Karte berechnen (Position 10).

Jetzt müssen wir noch beachten, dass sich durch das Abheben der vier obersten Karten die Positionen verschieben. Die drei Karten liegen jetzt also auf den Positionen 6, 22 und 38. Und genau auf diesen Positionen müssen sie auch liegen, damit der Trick funktioniert.

Hinweis: Nehmt euch einen Zettel und befüllt ihn mit den ersten 52 Zahlen. Streicht jetzt jede 2te Zahl durch, beginnend mit der Ersten. In einem zweiten Durchgang macht ihr dasselbe, beginnt diesmal aber von der anderen Seite! Führt diesen Prozess noch 2-Mal durch und am Ende werden euch genau die drei Zuschauerkarten übrig bleiben.

2.) Münze durch Glas  

Für diesen Zaubertrick braucht ihr lediglich eine Münze und ein Glas. Achtet darauf, dass das Glas ein bisschen dicker ist, sodass es während der Trickausführung nicht zerbricht.

Der Magier hält die Münze in seiner Handinnenfläche und schlägt damit gegen den Glasboden. Wie durch Zauberei hat die Münze den dicken Glasboden durchdrungen und befindet sich jetzt im Glas. Wie hat der Magier das gemacht?

Auflösung:

Um diesen Trick ausführen zu können, müsst ihr den „Classic Palm“ beherrschen. Der Classic Palm ist eine Technik, mit der ihr vortäuschen könnt, einen Gegenstand der rechten Hand zu übergeben, obwohl er sich noch in eurer linken Hand befindet. Der Zuschauer wird also getäuscht.

Es gibt jetzt 2 Varianten, wie ihr diesen Zaubertrick ausführen könnt:

Variante 1:

Ihr benützt den Classic Palm und täuscht einen Wechsel der Münze in die andere Hand nur vor. Wenn die Münze jetzt also das Glas „durchdringt“, so wird sie in Wirklichkeit nur von oben und eurer zweiten Hand, ins Glas fallen gelassen.

Variante 2:

Die zweite Variante ist wesentlich schwieriger und erfordert auch viel mehr Übung. Die Münze befindet sich dazu auf eurer Handinnenfläche, das könnt ihr dem Zuschauer auch ruhig zeigen. Jetzt führt ihr folgende Bewegungsabfolge 3-Mal aus:

  • Ihr dreht eure Hand um 180° und ballt eine Faust.  
  • Ihr dreht eure Hand zurück, öffnet dabei die Faust und schlägt mit der Handinnenfläche gegen das Glas.

Führt ihr die Bewegung zum dritten Mal aus, so lässt die Münze, während ihr eine Faust ballt, in eure Fingerspitzen fallen. Nachdem ihr die Hand wieder gedreht habt und das Glas jetzt auf eurer Handinnenfläche aufschlägt, so springt die Münze in die Höhe und sollte dann über die Handfläche eurer anderen Hand ins Glas fallen.

Zum besseren Verständnis schaut euch dieses Video an:

3.) Magische Karte

Bei diesem Zaubertrick handelt es sich um einen Mentaltrick. Es kommt also vor allem auch auf eine gute Geschichte an, welche du den Zuschauer während der Trickausführung erzählst, damit der Zaubertrick lebendiger wird.

Der Magier lässt den Zuschauer eine Karte ziehen, wobei er selbst nicht sehen kann, um welche Karte es sich handelt. Jetzt will er durch mentale Kräfte und Gedankenübertragung herausfinden, welche Karte der Zuschauer gezogen hat. Er zeigt dem Zuschauer seinen Verdacht, doch es ist die falsche Karte. Nun nimmt sich der Magier ein Feuerzeug und erhitzt die Karte von unten. Plötzlich wandelt sich die Karte in die gesuchte Zuschauerkarte um.

Auflösung:  

Wir müssen euch leider enttäuschen. Auch in diesem Fall besitzt der Magier keine wirklichen mentalen Fähigkeiten. Was er jedoch für den Trick braucht ist ein „FriXion – Ball“ Stift, dessen Schrift verschwindet, sobald ihr Wärme zugesetzt wird. Das heißt der Magier manipuliert vor dem Trick eine Karte mit dem „FriXion -Ball“ Stift, die dann durch erzeugte Hitze (Feuerzeug) wieder ihre ursprüngliche Gestalt annimmt. Die Illusion ist perfekt.

Hinweis: Für diesen Trick müsst ihr unbedingt lernen, wie man eine Karte forciert. Denn der Zaubertrick funktioniert nur, wenn der Zuschauer auch genau die manipulierte Karte auswählt, welche ihr ihm forciert.

Falls ihr den Zaubertrick nachmachen wollt, so gibt es den “FriXion”-Ball Stift bei Amazon günstig zu kaufen:

Pilot Pen Frixion Tintenroller (radierbar) 4 Stück farbig sortiert*
Pilot Pen Frixion Tintenroller (radierbar) 4 Stück farbig sortiert
Price: € 8,95
(Show customer reviews)
Jetzt auf Amazon ansehen**
Price incl. VAT., Excl. Shipping

4.) Münze im Auge verschwinden lassen

Der Magier nimmt sich eine 10 Cent Münze und reibt sie sich gegen das Auge. Tatsächlich kann er die Münze in seinem Auge verschwinden lassen. Als er jetzt seinen Mund öffnet, befindet sich die Münze plötzlich auf seiner Zunge.

Auflösung:

Während man vorgibt sich die Münze ins Auge zu stecken, lässt man die Münze den Mittelfinger entlang in die Handfläche fallen und saugt sie dabei mit dem Mund auf. Die Münze befindet sich also schon während der Trickausführung in deinem Mund! Im richtigen Moment dann, kann man die Münze aus dem Mund holen und die Zuschauer verblüffen 😀

Das wars auch schon wieder mit unseren 4 Lieblingszaubertricks. Wir wünschen viel Spaß beim Zaubertricks lernen! Vielleicht schafft es der ein oder andere Leser ja mal als großer Zauberkünstler auf die Bühnen dieser Welt. Oder jemand tritt als Hobbyzauberer auf Kindergeburtstagen auf 😀 Uns würde beides sehr freuen 😀